e-MCM

Motorzustandsüberwachung ohne Sensoren

Das Artesis e-MCM ist ein leistungsstarkes Online-Zustandsüberwachungs-, vorausschauende Instandhaltungs- und Leistungsmessungs-Tool für rotierende Wechselstromanlagen. Der patentierte maschinelle Lernalgorithmus von e-MCM ermöglicht eine umfassende Fehlererkennung bis zu 6 Monate im Voraus. Mit Echtzeit-Überwachung und modellbasierter Spannungs- und Stromanalyse rund um die Uhr kann e-MCM elektrische, mechanische sowie Prozessfehler von Motoren und Generatoren mit fester oder variabler Drehzahl erkennen und ermöglicht alle Vorteile bereit, ohne den hohen Aufwand und die Kosten herkömmlicher Systeme.

HIGHLIGHTS

Artesis e-MCM überwacht den Zustand von Geräten, die von einem Elektromotor angetrieben werden. Dabei wird der Motor selbst als hochentwickelter Messwertgeber verwendet und stellt klare Informationen zur Fehlererkennung, Diagnose, Zeit bis zum Ausfall und Korrekturmaßnahmen bereit.

  • Umfassende Störungserkennung
  • Online-Zustandsüberwachung
  • Automatisierte Fehlerdiagnose
  • Die einzige realisierbare Lösung für schwer zugängliche Motoren
  • Fehlerfrüherkennung
  • Störungsauswirkungen auf die Energieeffizienz
  • Preisgekrönte Technologie
  • Online-Energieüberwachung

EIGENSCHAFTEN

Benutzerfreundlichkeit

Die automatische Fehlerdiagnose von e-MCM macht die Bedienung durch das Instandhaltungspersonal sehr einfach. Anstatt den Endnutzer mit Rohsignalen und Daten zu überhäufen, liefert e-MCM verarbeitete Datenergebnisse in einer verständlichen Form. Das System erfordert nur minimale Eingriffe des Bedieners für die Einrichtung und den Betrieb und liefert eindeutige Hinweise auf Art und Schwere der auftretenden Fehler sowohl vor Ort an der überwachten Anlage, als auch aus der Ferne.

Echtzeit-Monitoring

e-MCM führt ständig Messungen durch und vergleicht sie mit dem Referenzzustand, um die Schwere und Art eines sich entwickelnden Fehlers zu beurteilen. Das System ist in der Lage, Anomalien in einem breiten Spektrum von Betriebszuständen zu erkennen und kann sogar seinen Selbstlernprozess erweitern, wenn es erkennt, dass es seine ursprünglichen Lerngrenzen überschritten hat. Dies ermöglicht e-MCM eine sehr empfindliche Erkennung von Fehlern ohne Fehlalarme

Vereinfachung der Instandhaltungsplanung

Fernüberwachungs- und Berichterstattungsdienste tragen zur Entwicklung eines nachhaltigen Systems der vorausschauenden Instandhaltung (PdM) in der Anlage bei, ohne dass das Bedienerteam zusätzlichen Arbeitsaufwand hat.

Einfache Installation

Die Installation von e-MCM erfordert nur einen dreiphasigen Spannungs- und Stromanschluss über kostengünstige Stromwandler (CT) und Spannungswandler (VT) (falls erforderlich). Normalerweise befindet es sich am Motorschaltschrank, wodurch sehr kurze Kabelwege erforderlich sind und die Installation von Geräten in abgelegenen oder gefährlichen Bereichen vermieden wird. Beim ersten Einschalten führt das e-MCM einen automatischen Selbstlernprozess durch, bei dem der normale Betriebszustand des Geräts hergestellt wird. Fortschrittliche Analysetechniken stellen sicher, dass dieses Training Variablen wie Geschwindigkeit und Last berücksichtigt und dass vorhandene Fehler nicht zu Trainingsfehlern führen.

So funktioniert es

e-MCM überwacht Ihre rotierenden Geräte kontinuierlich, nimmt ständig Messungen vor und vergleicht sie mit dem digitalen Zwilling, den es während des Selbstlernprozesses erstellt hat. Sein einzigartiger Algorithmus für maschinelles Lernen ermöglicht es, den Normalbetrieb unter einer Vielzahl von Bedingungen zu erkennen, wie z. B. unterschiedliche Geschwindigkeiten oder Lasten, was eine strenge Kontrolle ohne Fehlalarme ermöglicht. Wenn e-MCM einen neuen Betriebszustand erkennt, der während der Selbstlernphase nicht bekannt war, bietet es Ihnen die Möglichkeit, diesen Zustand in alle zukünftigen Überwachungen einzubeziehen.

  • Interturn-Kurzschluss (die frühe Phase des Turn-to-Turn-Kurzschlusses)
  • Kurzschluss von Phase zu Phase
  • Impedanzunsymmetrie oder -verschiebung
  • Verschlechterung der Isolierung
  • Soft Foot (Verformung des Stators)
  • Loose Foot (lose Schraube)
  • Wicklungsüberhitzung
  • Wicklungslockerheit
  • Beschichtungslockerheit
  • Unwucht (Ventilator, Wellenverformung)
  • Thermischer Bogen (Unwucht)
  • Statischer und dynamischer Radialschlag
  • Reibung
  • Starke Porosität
  • Winkel- und Parallelversatz
  • Gebrochene, beschädigte und lose Rotorstäbe
  • Überhitzung
  • Wicklungslockerheit
  • Beschichtungslockerheit
  • Degradierung des Dämpfungskorbs
  • PM-Abbau
  • Grübchenbildung an Außen- und Innenring
  • Kugel-/Rollverschleiß
  • Verformung von Käfig/Kanal
  • Gespanntes Lager
  • Fettverschmutzung
  • Überfettung
  • Kriechen/Rutschen des Lagers
  • Falsches und echtes Brünieren
  • Gleitlager Ölwirbel und -schlag
  • Radiale Vorspannung des Gleitlagers
  • Reibung des Gleitlagerrotors
  • Grübchenbildung an Außen- und Innenring
  • Kugel-/Rollverschleiß
  • Verformung von Käfig/Kanal
  • Gespanntes Lager
  • Fettverschmutzung
  • Überfettung
  • Kriechen/Rutschen des Lagers
  • Falsches und echtes Brünieren
  • Gleitlager Ölwirbel und -schlag
  • Radiale Vorspannung des Gleitlagers
  • Reibung des Gleitlagerrotors
  • Gebrochene Zahnrad-/Radklemme
  • Lockerheit
  • Übermäßiger Freiraum
  • Radialschlag
  • Unwucht
  • Netzgüte
  • Gegenreaktion
  • Fehlausrichtung
  • Probleme in der Montagephase
  • Überholender Zahn
  • Hoher Energieverbrauch
  • Geringer Wirkungsgrad
  • Hohlraumbildung in Pumpen
  • Strömungsturbulenzen in Lüftern, Ventilatoren
  • Filter- und Wärmetauscherverschmutzung
  • Schmierung
  • Überdimensionierte/unterdimensionierte Motoren

Energieüberwachung

  • Geringere Instandhaltungskosten
  • Produktivitätssteigerung
  • Verlängerung der Anlagenlebenszeit
  • Verbesserte Energieeinsparung
  • Prozesssicherheit
  • Öl- und Gasenergie
  • Zement
  • Metall
  • Pharma
  • Automobilindustrie
  • Wasser
  • Transport Lebensmittel und Getränke
  • Gebäude
  • Kompressoren
  • Ventilatoren
  • Pumpen
  • Förderer
  • Generatoren
  • Motorgetriebene Geräte
  • Lüftungsanlage (AHU)
  • Mixer

Downloads

Document Title
Category
Download